Stadtarchiv Donauwörth

Gedächtnis der Stadt

Bei uns als zentraler städtischer Dienststelle zur Stadtgeschichte finden Sie Unterlagen, die aus der Arbeit der Stadtverwaltung entstanden sind und entstehen. Dazu zählen Urkunden (die älteste stammt von 1030), Akten und Ratsprotokolle.
In neuester Zeit übernimmt das Stadtarchiv auch elektronische Daten auf verschiedenen Datenträgern und Speichermedien.
Sammlungsgut, zu dem Zeitungen, Fotos, Karten, Pläne, Filme, Tonaufnahmen, Plakate und Ansichtskarten zählen, aber auch Firmen-, Vereins- und private Dokumente, runden das Bild Donauwörths ab und sind wertvolle Quellen der Zeitgeschichte. Hier können auch Sie unsere Arbeit unterstützen und helfen, die Bestände des Archivs zu erweitern und zu ergänzen.

Zu den wichtigen Aufgaben des Archivs zählt es, zu entscheiden, welche Unterlagen „archivwürdig“ sind, die also von historischer, rechtlicher oder wissenschaftlicher Relevanz für die Geschichte unserer Stadt sind. Ist diese Entscheidung getroffen, übernehmen wir diese Unterlagen und sorgen durch geeignete konservatorische Maßnahmen dafür, dass sie auf Dauer erhalten werden.

Damit Sie und wir mit den übernommenen Unterlagen arbeiten können, erschließen wir sie durch Ordnen und Verzeichnen und erstellen mit Hilfe der EDV Findmittel, die das Archivgut zur Beantwortung Ihrer Fragen verfügbar machen.

Sie erhalten bei uns schriftliche und mündliche Auskünfte und wir beraten Sie gerne bei Ihrer Suche nach Archivalien und Literatur zu Ihrem Thema.

Für eine Kurzübersicht über das Stadtarchiv Donauwörth vergleichen Sie bitte auch den Eintrag im Handbuch der bayerischen Archive, herausgegeben vom Bayerischen Archivtag, München 2001, Seite 85 oder das Archivportal www.archive-in-bayern.de

Ihre Ansprechpartnerin:

Leiterin Stadtarchiv
Dr. Cathrin Hermann

Neue Kanzlei, 1. Stock

PDF-Dokumente zum Herunterladen

Anhängende Siegel an der Urkunde Konradins (Bild: Stadtarchiv Donauwörth)