Pilgerort Donauwörth

Durch die Stadt Donauwörth führen seit dem 13. Jahrhundert Pilgerwege. Historisch belegt ist, dass am 27. Juni 1214 die Kapelle an der Donaubrücke vom Stauferkönig Friedrich II. dem Deutschen Orden übergeben wurden. Bei dieser einstigen Brückenkapelle wurden Almosen gesammelt und Pilger betreut. Mehrere Pilgerweger führen seither über die Donaustadt, aber auch Wallfahrer zieht es hierher. Sie besuchen die Kirchen und Kapellen, nehmen an Gottesdiensten teil oder lassen sich mit der Donauwörther Kreuzpartikel segnen.

Welche Pilgerwege gehen durch Donauwörth?

Der bayerisch-schwäbische Jakobusweg, der fränkische und der ostbayerische Jakobusweg treffen in Donauwörth aufeinander und der große Rom-Pilgerweg der VIA ROMEA GERMANICA durchquert die Stadt. Dieser hat vom Europarat 2020 die Zertifizierung als "Europäische Kulturroute" erhalten.

Seit 2021 führt der JERUSALEMWEG, die internationale Friedens- und Kulturroute und weltweit längster Pilgerweg durch Donauwörth!

Wo gibt es Pilgerstempel und Pilger-Infos?

Pilgerstempel gibt es in den Donauwörther Kirchen und Pfarrämtern und in der Städt. Tourist-Information Donauwörth, Rathausgasse 1. - Einen Pilger-Leitfaden von A-Z erhält jeder Pilger gleichfalls in der Tourist-Information.

Streckenverlauf der Pilgerwege durch Donauwörth - GPX-Tracks hier

Bild: Städt. Tourist-Information Donauwörth/hefoe

"Pilgerlust" gegen Pilgerfrust

Die Stadt Donauwörth und Jakobuspilger haben zusammen mit dem Donauwörther Brauhaus das dunkle Radler "Pilgerlust" initiiert.

Zum Auftakt der 1. Donauwörther Pilgertage und zum Festakt mit der Eröffnung des JERUSALEMWEGES mit Einweihung der Skultur Friedenstaube am Donauspitz im September 2021 wurde das neue Pilgergetränk erstmals angeboten und steht seitdem im Donauwörther Stadtladen in der Reichsstraße und im Getränkemarkt Dengler zum Abverkauf bereit. Auf der Altstadtinsel Ried ist die frischgebraute „Pilgerlust“ im Café La Kami auf der Getränkekarte zu finden!

Wohl bekomm's!

zur Webseite
Bild: Stadt Donauwörth/Stefan Münchmeyer

Aus der Praxis für die Praxis:

VIA ROMEA GERMANICA INFO-RUCKSACK

Pilgern mit Schulklassen, Kindern und Jugendlichen ab 9 Jahren

Die Tourist-Information Donauwörth hat zusammen mit Gertrud Friedrich, Lehrerin aus Ochsenfurt, das Projekt „VIA ROMEA GERMANICA Info-Rucksack“ ins Leben gerufen.

Die Idee: Interessierte Lehrer und Lehrerinnen haben die Möglichkeit, den Info-Rucksack samt einem von Frau Friedrich erstellten Unterrichtsskript bei der Städt. Tourist-Information Donauwörth KOSTENLOS auszuleihen. Der Rucksack enthält neben dem Skript u. a. Wortkarten für die Stundengestaltung, Flyer der VIA ROMEA GERMANICA und diverses Arbeitsmaterial.

- Hier geht´s zum Info-Flyer -

Weitere Informationen erhalten Sie bei der Städtische Tourist-Information von Ulrike Steger & Stefan Münchmeyer unter Tel. 0906 789-151 oder tourist-info@donauwoerth.de.

zur Webseite
"Donauwörth führt zusammen"

Pilger-Leitfaden von A bis Z

54-seitiges Büchlein mit wichtigen Informationen für Pilger!

Pilger-Info zum "Weg der Begegnung"

VIA ROMEA GERMANICA

8-seitiger Übersichtsflyer entlang des Pilgerweges Abt Albert von Stade aus dem 13. Jahrhundert von Stade nach Rom