Worum geht es bei JeKI?

Der Landrat des Landkreises Donau-Ries, der Oberbürgermeister der Stadt Donauwörth und der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Donauwörth haben in Zusammenarbeit mit dem staatlichen Schulamt und der Musikschule das Programm "Jedem Kind ein Instrument" für die Grundschulen ins Leben gerufen.

Ziel des schulübergreifenden Musikangebots ist es, wirklich jedem Kind die Chance zu eröffnen, ein Musikinstrument zu erlernen. Die Kostenbelastung für die Familien soll dabei so niedrig wie möglich gehalten werden und ist seit Jahren auf gleichem Niveau.

Die Sparkasse Donauwörth und die Stadt Donauwörth finanzieren seit 2007 gemeinsam dieses Projekt, an dem bereits über 1000 Donauwörther Kinder teilgenommen haben.

Instrumentenkarussell in der 2. Jahrgangsstufe

Den Kindern wird im Rahmen des Karussells von den qualifizierten Lehrkräften der Musikschule die ganze Vielfalt der Instrumente und deren Spielmöglichkeiten vorgestellt.

Detaillierte Informationen und die Anmeldeunterlagen erhalten die Eltern der Erstklässler im zweiten Schulhalbjahr über ihre Grundschule.

 

Instrumentalunterricht in der 3. und 4. Jahrgangsstufe

Die Musikschul-Lehrkräfte unterrichten am ausgewählten Instrument über zwei Schuljahre in kleinen Gruppen in den Räumen der Grundschule, nach Möglichkeit direkt nach Schulschluss.

Die Teilnahme ist auch ohne den vorherigen Besuch des Instrumentenkarussells in der zweiten Klasse möglich. Nach dem Ende der Grundschulzeit können die Teilnehmer den Unterricht an der Musikschule Donauwörth weiterführen, am gewählten Instrument oder auch einem neuen.

 

Kontakt und weitere Informationen über die Schulleitung oder die Verwaltung im Rathaus.