Wasser- und Kanalgebühren

Ihre Ansprechpartner:


Steuern, Gebühren, Soz.Wohn.Bau
Elmar Blank

Zimmer 008

Steuern, Gebühren, Soz.Wohn.Bau
Diana Wiedemann

Zimmer 008

Wasserverbrauchsgebühren

Die Gebühr ist im gesamten Versorgungsgebiet mit Ausnahme von Schäfstall und Wörnitzstein, die von anderen Unternehmen beliefert werden, gültig.

Wasserhärte: 18,3 °dH - entspricht Stufe 3 hart (14 bis 21 °dH)

Angabe in Millimol pro Liter: 3,7 mmol/l - entspricht Stufe 3 hart (> 2,5 mmol/l)

Durchschnittsverbrauch Trinkwasser

in Bayern:

130 Liter pro Tag und Person entspricht 47,45 cbm pro Jahr und Person

in Deutschland gesamt:

121 Liter pro Tag und Person entspricht 44,17 cbm pro Jahr u. Person

Gebührenübersicht

1. Verbrauchsgebühr
2005:       1,19 €/cbm zzgl. 7% USt.
2006 - 2009: 1,12 €/cbm zzgl. 7% USt.
ab 2010: 1,35 €/cbm zzgl. 7% USt.

2. Grundgebühr 2004 - 2009 / ab 2010
Grundgebühr netto zzgl. 7% USt.
bis Qn 2,5 m³/h 24,00 € / 36,00 €
bis Qn 6,0 m³/h 42,00 € / 60,00 €
bis Qn 10 m³/h  60,00  € / 84,00 €
bis Qn 15 m³/h  96,00 € / 108,00 €
VerZ Qn 15 m³/h 180,00 € / 240,00 €
VerZ Qn 40 m³/h 300,00 € / 480,00 €
VerZ Qn 60 m³/h 480,00 € / 720,00 €
VerZ > Qn 60 m³/h VB      / 960,00 €

Zählergrößen bis 2,5 cbm sind bei Einfamilienhäusern die Regel. Die Zählergröße ist auf der Wasseruhr vermerkt z.B.: Qn 2,5 . Im Zweifelsfall ist die hinterlegte Größe telefonisch zu erfragen.

Berechnungsbeispiel 120 cbm Jahresverbrauch (ca. 3 Personen) und Zählergröße Qn 2,5 in 2017

a) nach Verbrauchsmenge
120 x 1,35 = 162,00 € zzgl. 7% Ust. aus 162,00 € = 11,34 € - also gesamt 162,00 € + 11,34 € = 173,34 €

b) nach Grundgebühr 36,00 € zzgl. 7% USt. = 2,52 € - gesamt also 38,52 €

Wasserverbrauchsgebühr gesamt: 173,34 € + 38,52€ = 211,86 €

Einleitungsgebühren

Ab dem Abrechnungsjahr 2006 mußte die bisherige Einleitungsgebühr in eine Schmutzwassergebühr und eine Niederschlagswasser(beseitigungs)gebühr aufgeteilt werden. Die Gebühr für das Schmutzwasser wird dabei nach dem Frischwasserverbrauch, die für das Niederschlagswasser aus den versiegelten und an die Kanalisation angeschlossenen Grundstücksflächen ermittelt.
Bei den StT Schäfstall und Wörnitzstein mit eigener Wasserversorgung werden die Verbrauchswerte nach dem Fischwassermaßstab durch Fremdunternehmen festgestellt.

Gebührenübersicht 

ab 2002 bis 2005:    Einleitungsgebühr einheitlich 2,20 €/Cbm

ab 2006:                Einleitungsgebühr geteilt

a) Schmutzwassergebührenanteil 2,29 €/cbm, ab 2010 1,91 €/cbm, ab 2018 1,82 €/cbm

b) Niederschlagswassergebührenanteil 0,24 €, ab 2010 0,18 €/cbm pro qm gebührenrelevanter versiegelter Grundstücksfläche

Berechnungsbeispiel wie bei den Wasserverbrauchsgebühren und 110 qm gebührenrelevante versiegelte Fläche
Hier wird keine Umsatzsteuer berechnet !

a) Schmutzwasseranteil:

120 cbmx 1,82 €/cbm = 218,40 €.

b) Niederschlagswasseranteil

110 qm x 0,18 €/qm = 19,80 €

Einleitungsgebühr insgesamt damit 218,40€ + 19,80 € = 238,20 €


Gesamtergebnis
Addiert man die Ergebnisse beider Beispiele (211,86 € + 238,20 €), so erhält man bei einem Verbrauch von 120 cbm bei Zählergröße Qn 2,5 und einer gebührenrel. Fläche von 110 qm eine Verbrauchsgebühr Wasser-Abwasser von derzeit 450,06 €