Urkundenausstellung

Voraussetzungen

Nach § 62 PStG kann die Erteilung von Auskünften bzw. die Ausstellung von Urkunden nur von Personen über 16 Jahren verlangt werden, auf die sich der Eintrag bezieht sowie von deren Ehegatten, Lebenspartnern, Vorfahren und Abkömmlingen in gerader Linie. Andere Personen erhalten nur dann eine Auskunft oder Personenstandsurkunde, wenn sie ein rechtliches Interesse glaubhaft machen. Bei Geschwistern des Kindes reicht bei einer Benutzung des Geburten- und Sterberegisters die Glaubhaftmachung eines berechtigten Interesses aus.

Andere Personen benötigen eine Vollmacht und eine Ausweiskopie des Berechtigten sowie den eigenen Ausweis.

Die Personenstandsregister werden am Ort des Ereignisses geführt. Für Geburten, die länger als 110 Jahre, Eheschließungen, die länger als 80 Jahre und Sterbefälle, die länger als 30 Jahre zurückliegen, werden keine Urkunden mehr ausgestellt. Zuständig ist das Archiv 0906 789-181.

Erkundigen Sie sich am besten im Vorfeld bei der Stelle, bei der Sie die Urkunde vorlegen müssen, welche Art der Urkunde Sie brauchen. Jede Urkunde kostet 12 €.

Bürgerserviceportal

Über das Bürgerserviceportal können Sie rund um die Uhr alle Arten von Urkunden auswählen und bestellen und innerhalb dieser Bestellung auch die entsprechende Überweisung per Kreditkarte oder Giropay tätigen. Mit dieser Art der Anforderung kommen Sie in kurzer Zeit an Ihre Urkunde.

Persönliche Vorsprache im Standesamt

Sie bezahlen Ihre Urkunde in bar und bekommen Sie auch gleich mit.

Anforderung über Telefon oder E-Mail

Wir versenden die Urkunde erst nach gesichertem Zahlungseingang, Sie müssen also Vorkasse leisten. Diese Art der Anforderung dauert in der Regel am längsten.

 

Bankverbindungen


Stadt Donauwörth - Stadtkasse 
- Sparkasse Donauwörth
IBAN DE34 7225 0160 0190 0010 65 


- Raiffeisen-Volksbank Donauwörth 
IBAN DE44 7229 0100 0003 2001 40 

 

Überbeglaubigungen

Überbeglaubigungen erfolgen nicht durch das Standesamt selbst.

Bei der Apostille werden Personenstandsurkunden aus unserem Standesamt vom Landratsamt Donau-Ries vorbeglaubigt und dann von der Regierung von Schwaben mit einer Apostille versehen.

Bei der Legalisation wird durch das Konsulat/ die Botschaft des Landes, in dem die Urkunde verwendet werden soll, die Echtheit bestätigt.