Paten- und Sammlertreffen im Käthe-Kruse-Puppen-Museum in Donauwörth

(03.08.2022) Am vergangenen Wochenende trafen sich rund 40 Patinnen und Paten sowie Mitglieder der Käthe Kruse Familie aus ganz Deutschland, den Niederlanden und der Schweiz zum siebten Paten- und Sammlertreffen im Käthe-Kruse-Puppen-Museum in Donauwörth. Mit der Übernahme der Puppensammlung Riemersma durch die Stadt Donauwörth und die Käthe Kruse Manufaktur im Jahr 2014 wurde vom Käthe-Kruse-Puppen-Museum ein Patenschaftsprojekt ins Leben gerufen, das inzwischen 68 Puppenpatenschaften zählt und zusammen mit weiteren Spenden Einnahmen in Höhe von über 65.000,00 Euro generieren konnte.

Im Bild: Oberbürgermeister Jürgen Sorré, Margareta Gulich, Susanne Marder, Patricia Opitz, Ursula Boers, Stefanie Paul-Krabbe, Dorothea Böhm, Birgit Feyrer, Andrea Spangardt, Museumsleiter Thomas Heitele, Michaela Mange, Doris Helwig - Foto: Stadt Donauwörth / K. Göbner

Die Gäste erwartete ein mehrtägiges, abwechslungsreiches Programm mit einer Papiertheatervorführung im Käthe-Kruse-Puppen-Museum, Stadt- und Museumsführungen und einem Besuch des Kinderstücks „Urmel aus dem Eis“ auf der Freilichtbühne Donauwörth. Höhepunkt war der Festabend im Zeughaus mit der Überreichung der neuen Patenschaften durch Oberbürgermeister Jürgen Sorré, der sich im Namen der Stadt bei den Patinnen und Paten für die großartige Unterstützung bedankte. Interessenten für das Patenschaftsprojekt finden weiterführende Informationen direkt hier: https://www.donauwoerth.de/kultur-veranstaltungen/museen/kaethe-kruse-puppen-museum/patenprojekt