Rathaus für Besucherverkehr wieder geöffnet

 

Nachdem sich das Corona-Geschehen in Donauwörth über die vergangenen Wochen hinweg sehr positiv entwickelt hat, kann der Kundenverkehr im Donauwörther Rathaus ein weiteres Stück gelockert werden: Der Zutritt zum Rathaus ist ab 13. Juli künftig wieder allgemein über den Haupteingang von der Reichsstraße her sowie vom Parkplatz auf der Rückseite des Gebäudes möglich. Die Schleusenregelung in der Tourist-Information wird aufgehoben.

Die Stadtverwaltung empfiehlt jedoch weiterhin dringend, telefonisch oder per Mail einen Termin mit dem jeweiligen Sachbearbeiter zu vereinbaren, um längere Wartezeiten möglichst zu vermeiden.

Natürlich gelten die Maskenpflicht, die Abstandsregelungen und die allgemeinen Hygienegrundsätze für Rathausbesucher auch weiterhin. Besucherinnen und Besucher haben zudem bei ihrem jeweiligen Ansprechpartner im Rathaus ihren Namen und eine Kontaktmöglichkeit zu hinterlassen, um gegebenenfalls Infektionsketten nachvollziehen zu können.

Bitte nutzen Sie auch die online-Möglichkeiten über das Bürgerserviceportal der Stadtverwaltung:

Öffentliche Sitzungen des Stadtrates und seiner Gremien:

Die Besucherzahl für öffentliche Sitzungen der Stadtratsgremien ist aufgrund der Abstandsregelungen und der örtlichen Verhältnisse weiterhin beschränkt, auf 15 – 20 Personen. Dies gilt angesichts der derzeitigen Bestimmungen bis auf weiteres sowohl für die Ausschusssitzungen im Großen Sitzungssaal als auch für die Stadtratssitzung im Zeughaus.

 

 

 

Städtische Tourist-Information:

Die Städtische Tourist-Information Donauwörth teilt mit, dass ab 1. Juli 2020 wieder offene Stadtführungen angeboten werden, unter den Gesundheitsauflagen der Bayerischen Staatsregierung zwei bis dreimal pro Woche. Alle Stadt- und Sonderführungen starten in der Rathausgasse vor der Städt. Tourist-Information Donauwörth. Die Führungen sind unter Beachtung der vorgeschriebenen Hygiene-Richtlinien auf 15 Personen beschränkt. Tickets für 2,50 Euro können ab sofort online oder per Telefon in der Städt. Tourist-Information Donauwörth vorreserviert werden. Eventuelle Restkarten gibt es 20 Minuten vor dem jeweiligen Führungsbeginn an der Tageskasse in der Tourist-Information. Die Angabe von persönlichen Daten ist erforderlich, da eine Besucherliste zur Nachverfolgung von Infektionsketten geführt wird. Veranstalter ist die Städt. Tourist-Information Donauwörth in Kooperation mit der Volkshochschule Donauwörth. Zu weiteren Infos und den Terminen geht es hier.

 

 

Donauwörther Stadtarchiv:

 

Das Donauwörther Stadtarchiv steht ab dem 24. Juni 2020 wieder in eingeschränktem Maße zur Benutzung zur Verfügung. Um die Hygiene- und Schutzmaßnahmen einzuhalten ist eine Voranmeldung unumgänglich, da nicht mehrere Personen das Archiv zur gleichen Zeit nutzen können. Beratungen sind leider auf Grund der Abstandsregeln nur eingeschränkt möglich, eine Hilfe beim Lesen historischer Dokumente kann derzeit nicht mehr angeboten werden. Eine Übersicht der aktuellen Änderungen finden Sie hier. Mögliche Änderungen werden hier im Bereich des Stadtarchives bekannt gegeben. Bitte nutzen Sie für die Terminvereinbarung  die Adresse stadtarchiv@donauwoerth.de. Für Fragen zur Archivbenutzung steht Ihnen das Stadtarchiv unter dieser Adresse oder unter 0906/789-180 zur Verfügung.

 

 

Städtische Sportstätten:

 

Freiluft-Sportstätten:

Der Trainingsbetrieb der örtlichen Sportvereine läuft reibungslos, die Vereine setzen die gesetzlichen Vorgaben entsprechend um. Erfreulicherweise konnte inzwischen die zulässige Anzahl an Sportlern auf 20 in einer Gruppe erhöht werden.

 

Indoor-Sportstätten:

Die Donauwörther Turnhallen sowie die Kletterhalle können seit 8. Juni 2020 unter bestimmten Voraussetzungen wieder genutzt werden. So fordert der Gesetzgeber beispielsweise standort- und sportartbezogene Schutz- und Hygienekonzepte, die aktuell seitens der Stadtverwaltung in Zusammenarbeit mit den nutzenden Vereinen erstellt werden. Wie für das Stauferpark Stadion wird auch für die Turnhallen ein Belegungsplan erstellt und durch das Sachgebiet Kita, Schulen und Sport gepflegt.

Die Neudegger Sporthalle steht ab 18. Juli wieder für eine sportliche Nutzung zur Verfügung. Aufgrund der laufenden Bauarbeiten an der Gebrüder-Röls-Grundschule kann die dortige Turnhalle aktuell nicht für den Breitensport genutzt werden.

Erste Trainingseinheiten konnten bereits in den Turnhallen stattfinden und auch die Kletterhalle hat ihren Betrieb aufgenommen.

Sportvereinen und Stadtverwaltung arbeiten hier in guter Kooperation Hand in Hand an einer sicheren Trainingsaufnahme.

Bei allen Fragen rund um die Nutzung und die Auflagen hilft das Sachgebiet KiTa, Schule, Sport unter 0906/789 140.


Werner-Egk-Musikschule:
Ab Dienstag, 12. Mai 2020, können entsprechend der Verordnung an Musikschulen wieder Einzelunterrichtsstunden erteilt werden. Dabei ist ein Mindestabstand von 1,5 Metern zu wahren. Der Einzelunterricht in der Werner-Egk-Musikschule startet am Dienstag, 12. Mai 2020. Die Schüler und deren Eltern wurden über den Unterrichtsbeginn und die geltenden Schutz- und Hygienemaßnahmen von den jeweiligen Lehrkräften bereits informiert.


Städtische Museen:

Die Dauerausstellung im Käthe-Kruse-Puppenmuseum und die Werner-Egk-Begegnungsstätte können ab Dienstag, 12. Mai 2020 unter Einhaltung der Hygiene- und Schutzvorschriften wieder besucht werden. Sicherheitsvorkehrungen zum Schutz der Besucherinnen und Besucher sowie des Personals sind getroffen. Dies umfasst auch das beiderseitige Tragen eines Mundschutzes. Da nur eine begrenzte Zahl an Gästen gleichzeitig in das Museum gelassen werden können, empfehlen die städtischen Museen, den Besuch vorher anzumelden. Die Museumsverwaltung ist dafür wochentags von 8 bis 12 Uhr telefonisch unter 789-170 oder per E-Mail erreichbar.
Das Heimatmuseum kann auf Anfrage und nach Terminvereinbarung mit der Museumsverwaltung besucht werden. Das Haus der Stadtgeschichte im Rieder Tor ist bis auf weiteres geschlossen, ebenso wie die Städtische Kunstgalerie, da hier die Auflagen derzeit nicht umgesetzt werden können.


Donauwörther Stadtbibliothek:
Auch die Stadtbibliothek ist wieder geöffnet. Nachdem jedoch im Stadtkommandantenhaus auch die Private Wirtschaftsschule untergebracht ist und beide Treppenaufgänge gemeinsam genutzt werden müssen, kann bis zu den Sommerferien (einschließlich der Pfingstferien) die Bibliothek nur Montag, Mittwoch, Freitag von 13 Uhr bis 18.30 Uhr sowie jeden 1. Samstag im Monat von 9 Uhr bis 13 Uhr geöffnet werden. Die geltenden Schutz- und Hygienemaßnahmen werden per Aushang am Eingang bzw. mit einem Plakataufsteller im Hof der Stadtbibliothek erläutert.

Zum Bestellformular und Infos zur Aktion "Wundertüten" der Stadtbibliothek geht´s hier auf der Seite der Stadtbibliothek.

 

 

Regelungen in KiTas, Grundschulen, der Ludwig-Auer-Mittelschule:
Fragen  beantwortet zudem das Sachgebiet Kita, Schulen und Sport unter den Rufnummern 0906/789-140 oder -142.

 

 

Stadtbus:

Im gesamten Öffentlichen Nahverkehr in Bayern gilt Maskenpflicht. Dies gilt auch für den Stadtbus und die dazugehörigen Schulbusse.

Für Fragen stehen Ihnen unter 0906/40215862 oder 0906/789-313 Ansprechpartner zur Verfügung.