Konstituierende Sitzung des Donauwörther Stadtrates: Oberbürgermeister, Bürgermeister und neue Stadträte sind vereidigt

(13.5.2020) Der neue Donauwörther Stadtrat hat gestern (12.5.2020) den Grundstein für seine Arbeit in der neuen Wahlperiode gelegt: In der für die Sitzung mit ausreichend Abstands- und Hygienemöglichkeiten ausgestatteten Neudegger Sporthalle fand die öffentliche, konstituierende Sitzung statt.

Zuerst erfolgte die Vereidigung von Oberbürgermeister Jürgen Sorré: Stadträtin Barbara Kandler nahm ihm den Amtseid ab und Sorré schwor gemäß der Eidesformel Treue dem Grundgesetz der Bundesrepublik und der Verfassung des Freistaates, Gehorsam den Gesetzen und gewissenhafte Erfüllung der Amtspflichten. Er trug dabei erstmals die Amtskette, die ihm bereits am 30. April von seinem Vorgänger, Armin Neudert, im coronabedingt kleinsten Rahmen übergeben worden war.

Im Anschluss wurden die elf neu gewählten Mitglieder des Stadtrates vereidigt: Im Einzelnen und in alphabetischer Reihenfolge sind dies: Joachim Fackler (CSU), Katrin Gleißner (Grüne), Katja Heinrich (Grüne), Karl Kammer (EBD), Stefan Loh (CSU), Markus Reichensberger (AL/JB), Doris Rödter (FW), Gudrun Seidel (SPD), Bärbel Stahl (GRÜNE), Walter Surek (FW) und Nicole Wermuth (FW). Auch sie sprachen die Eidesformel und schworen dabei unter anderem die Rechte der Selbstverwaltung zu wahren und ihre Amtspflichten gewissenhaft zu erfüllen.

 

Bild: Lorenz Fitzel

Im Anschluss hielt der frisch vereidigte Oberbürgermeister seine Antrittsrede vor dem Stadtrat und zahlreichen Bürgerinnen und Bürgern, die zur konstituierenden Sitzung gekommen waren. Besucherplätze waren dafür mit den notwendigen Abständen bereitgestellt worden.
Oberbürgermeister Sorré betonte in seiner Antrittsrede die allen Stadträten gemeinsam übertragene Verantwortung für das Wohl der Allgemeinheit und der Stadt: „Donauwörth ist größer als jeder einzelne von uns, deshalb stehen Einzelinteressen immer hinten an. Das ist die Erwartung der Stadtbevölkerung an uns alle, aber auch meine Erwartung als Oberbürgermeister an Sie und auch an die Stadtverwaltung“, so Sorré. Er appellierte an ein gutes Zusammenspiel innerhalb des Stadtrates über alle Parteigrenzen hinweg und gab seinem Vertrauen darauf Ausdruck, dass dies sicher gelinge. Auch die Bandbreite der teils anstehenden, teils bereits in Umsetzung stehenden Themen sprach der Oberbürgermeister an und nannten hier exemplarisch die Entwicklung des Alfred-Delp-Quartiers, die Sanierung des Freibades, den Neubau des Bürgerspitals, die südliche Erschließung des Bahnhofs mittels eines Durchstiches, die Umsetzung eines sicheren und durchgängigen Radwegenetzes, die Neugestaltung des Tanzhauses und ebenso den Bau einer Veranstaltungshalle. Angesichts der Auswirkungen der Corona-Krise sehe er einen Balanceakt zwischen sorgfältigem Abwägen und, falls notwendig, auch mutigem Zurückstellen von Projekten, ohne dabei übertrieben vorsichtig zu sein oder gar zu zaudern. Die Bürgerinnen und Bürger einzubinden und höchst mögliche Transparenz vorzuleben machte Oberbürgermeister Sorré dabei zur gemeinsamen Aufgabe.

Im Anschluss erfolgte die Konstituierung der Fraktionen bzw. Gruppen des Stadtrates und die Bekanntgabe der Fraktionsvorsitzenden. Es sind dies folgende Fraktionen bzw. Gruppen, jeweils mit ihren Vorsitzenden und deren Stellvertretern (stv.):
•    CSU: Jonathan Schädle; stv.: Stefan Loh
•    Freie Wähler / PWG / BfD: Michael Bosse; stv.: Dr. Ralf Loitzsch
•    Bündnis 90 / Die Grünen: Bärbel Stahl; stv. Katrin Gleißner
•    SPD: Brigitte Kundinger-Schmidt; stv. Peter Moll
•    EBD: Manfred Hofer; stv. Raimund Brechenmacher
•    Aktive Liste / JB: Peter Alt; stv. Markus Reichensberger

Auch die Stellvertreter des Oberbürgermeisters stehen nun fest: Zum Bürgermeister und damit 1. Stellvertreter wurde Josef Reichensberger (CSU) gewählt. 2. Bürgermeister ist Michael Bosse. Oberbürgermeister Sorré gratulierte den gewählten Bürgermeistern zur Wahl und den überzeugenden Ergebnissen: „Ich freue mich auf gute Zusammenarbeit“, so der OB. Außerdem beschloss der Stadtrat die Bestellung eines weiteren Bürgermeisters mit Albert Riedelsheimer, dem zugleich die besonderen Aufgaben im Bereich Umweltschutz übertragen wurden.
Die erste öffentliche Sitzung des Stadtrates hat damit wichtige Grundlagen geschaffen. Weiter geht es in der zweiten öffentlichen Sitzung bereits am 14. Mai: Hier steht die Bildung von Ausschüssen und Referaten sowie die Benennung der Ausschuss-Mitglieder und der Referenten auf der Tagesordnung. Auch werden in dieser Sitzung unter anderem die Vertretung der Stadt in verschiedensten Verbänden sowie der Verwaltungsrat des Kommunalunternehmens Stadtentwicklung Donauwörth öffentlich festgelegt.
Die ganze Antrittsrede von Oberbürgermeister Sorré ist auf der Homepage der Stadt Donauwörth im Bereich Presse & Öffentlichkeitsarbeit hier unter „Downloads“ zu finden.