Freiluft-Sportanlagen der Stadt Donauwörth ab 13. Mai unter Auflagen wieder freigegeben

Die Stadt Donauwörth informiert, dass das Stauferpark Stadion sowie die übrigen städtischen Freiluft-Sportanlagen (Sportplätze und Bolzplätze, auch Beachvolleyball usw.) ab dem heutigen Mittwoch, 13. Mai 2020, unter verschiedenen Voraussetzungen zur Nutzung freigegeben werden.

Bild: Stadt Donauwörth/A. Feist

Das zuständige Sachgebiet ist dafür in Kontakt mit den Vereinen. Für die Nutzung des Stadions wurde ein Konzept erstellt, das den jeweiligen Vereinen gegen Unterschrift ausgehändigt wird, darüber hinaus wird ein separater Belegungsplan geführt.
Die Auflagen im einzelnen:

• Trainingsbetrieb von Individualsportarten im Breiten- und Freizeitbereich sowie Taktik-, Technik- oder Konditionstraining   im Bereich der Mannschaftssportarten,
• Ausübung an der frischen Luft im öffentlichen Raum oder auf   öffentlichen oder privaten Freiluftsportanlagen,
• Einhaltung der Abstandsregel von mind. 1,5 m zwischen zwei   Personen,
• Ausübung allein oder in kleinen Gruppen von bis zu 5 Personen,
• kontaktfreie Durchführung,
• konsequente Einhaltung der Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen,   insbesondere bei gemeinsamer  Nutzung von Sportgeräten,
• keine Nutzung von Umkleidekabinen,
• keine Nutzung der Nassbereiche, die Öffnung von gesonderten WC-  Anlagen ist jedoch möglich,
• Vermeidung von Warteschlangen beim Zutritt zu Anlagen,
• keine Nutzung von Gesellschafts- und Gemeinschaftsräumen an den   Sportstätten (das Betreten der Gebäude zu dem ausschließlichen   Zweck, das für die jeweilige Sportart zwingend erforderliche   Sportgerät zu entnehmen oder zurückzustellen, ist zulässig),
• keine besondere Gefährdung von vulnerablen Personen durch die   Aufnahme des Trainingsbetriebes
• keine Zuschauer

Dies wird den Sportvereinen auch für die Nutzung vereinseigener Sportstätten so empfohlen. Bei allen Fragen rund um die Nutzung und die Auflagen hilft das Sachgebiet KiTa, Schule, Sport unter 0906/789 140.