Donauwörther Stadtrat: Testkonzept für Sitzungen des Vollplenums und der Ausschüsse

(21.04.21) Angesichts der Inzidenzwerte auf weiter hohem Niveau sowie angepasster Vorgaben des Robert-Koch-Institutes zu Quarantänebestimmungen gilt in Sitzungen des Donauwörther Stadtrates und seiner Ausschüsse ab sofort ein Testkonzept für alle Beteiligten.

Foto: Stadt Donauwörth / A. Feist

Auch an Besucherinnen und Besucher öffentlicher Gremiensitzungen ergeht in diesem Zusammenhang die dringende Bitte, getestet zu kommen und möglichst eine negative Testbescheinigung (nicht älter als 24 Stunden; Schnelltest ist ausreichend) vorzulegen. Es stehen maximal 15 Besucherplätze bei Stadtratssitzungen im Tanzhaus und maximal 10 Besucherplätze bei Ausschuss-Sitzungen im Großen Sitzungssaal des Rathauses zur Verfügung. Die Plätze werden nach der Reihenfolge des Kommens zugewiesen. Die Pflicht zum Tragen einer FFP-2-Maske gilt unverändert. Testmöglichkeiten in zeitlich großem Umfang gibt es beispielsweise in der Bürger-Teststation in der Gartenstraße 19 (ehem. Neuapostolische Kirche). Weitere Infos zur Teststation gibt es hier.