Donauwörther Kultur Frühling – Programm und Karten ab sofort erhältlich

In der nunmehr 14. Auflage präsentiert sich der diesjährige Donauwörther Kultur Frühling von seiner schönsten Seite. Ein kleines, aber feines Programm steht mit neun Veranstaltungen auf dem Spielplan. Freuen Sie sich auf die Veranstaltungen aus den Bereichen Literatur, Musik, Fotografie und geschichtliche Vorträge.

Bild: Christian Faustus

Dienstag, 3. März, 18 Uhr, Stadtbibliothek:

Fotografien von Stephanus Kostwald „Auf dem Weg zwischen Donauwörth und Reimlingen“: (Hobby-)Fotograf Stephanus Kostwald begeistert mit seinem Auge für die Naturschönheiten seiner Heimat und seinem Faible für Lichtphänomene. In seiner beeindruckenden Ausstellung zeigt er faszinierende Licht- und Schattenspiele in vielfältiger Brandbreite durch die Jahreszeiten.
Donnerstag, 5. März, 19 Uhr, VHS:

Vortrag von Dr. Günter Müchler „Napoleon – Revolutionär auf dem Kaiserthron“: Napoleons Biografie bietet alle Zutaten für einen spannungsgeladenen Geschichtskrimi: Der unbekannte Korse, der Französisch erst lernen musste, stieg kometengleich zum Ersten Konsul, zum Revolutionär  auf dem Kaiserthron auf – und endete im Exil auf dem trostlosen Eiland St. Helena. Sprachgewaltig erzählt Dr. Günter Müchler die Lebensgeschichte Napoleons.
Freitag, 6. März, 19 Uhr, Zeughaus:
Exzellenter Kammermusikabend mit dem Notos Quartett: Das Notos Quartett gehört zu den erfolgreichsten Klavierquartetten seiner Generation. Seit der Gründung im Jahr 2007 wird das in Berlin ansässige Quartett von der Presse hoch gelobt. Technische Perfektion und virtuose Brillanz zeichnet es aus. Auf dem Programm stehen Mozarts Klavierquartett Es-Dur KV 493, Martinus Klavierquartett Nr. 1 und Dvoraks Klavierquartett op. 87 Es-Dur.
Sonntag, 8. März, 19 Uhr, Heilig-Kreuz-Kirche:

Oratorium „Sonnengesang – Hl. Franz von Assisi“: Die Musik stammt aus der Feder des Komponisten Tom Lier, die Bilder gibt es von Karl Rubner. Die Interpreten sind der Chor Cantabile mit Amelia-Streichquartett und Band unter der Leitung von Petra Wirth, die Texte werden von Georg Steidle gesprochen.
Samstag, 14. März, 19 Uhr, Evangelische Christuskirche:

Frühlingskonzert mit dem Mitarbeiterchor der Stiftung St. Johannes: „Verschieden sein ist fabelhaft, wie des Regenbogens Farbenpracht“- so lautet das Motto an diesem Abend. Unter der musikalischen Gesamtleitung von Hans-Ulrich Höfle musizieren und singen passionierte Sänger aus den Reihen der Mitarbeiterschaft sowie Freunde und Klienten der Stiftung.
Donnerstag, 19. März, 19 Uhr, VHS:
Vortrag von Gudrun Reißer (M.A.) „Die Revolutions- und Napoleonischen Kriege in Donauwörth … und in der nahen Umgebung (Teil 1: die Jahre 1796 bis 1809)“: Die Geschäftsführerin der VHS vermittelt mit ihrem Vortrag einen Einblick in das Schicksal von Zivilpersonen und Soldaten währen der Napoleonischen Ära. Der zweite Teil mit Schwerpunkt auf Napoleons Russlandfeldzug findet im Herbst 2020 statt.
Sonntag, 22. März, 15 Uhr, Enderlesaal:

Kammerkonzert der Werner-Egk-Musikschule
Die Werner-Egk-Musikschule lädt ins barocke Ambiente des Enderlesaales ein. Schüler und Lehrkräfte zeigen ihr Können von Klassik bis zur Moderne. Freuen Sie sich auf einen abwechslungsreichen Konzertnachmittag für alle Altersgruppen!
Mittwoch, 25. März, 19 Uhr, Zeughaus:

Melanie Raabe liest aus ihrem neuen Thriller „Die Wälder“. Im Rahmen des Literaturfestivals Nordschwaben ist Autorin zu Gast in Donauwörth. Nach dem Studium arbeitete sie als Journalistin und schrieb nachts heimlich Bücher. Mittlerweile werden Melanie Raabes Romane in über 20 Ländern veröffentlicht, u.a. „Die Falle“, „Die Wahrheit“ und „Der Schatten“.
Freitag, 3. April, 19 Uhr, Zeughaus:

Lesung und Gespräch mit Denis Scheck „Schecks Kanon“: Mit seiner Auswahl der 100 wichtigsten Werke präsentiert der Literaturkritiker einen zeitgemäßen Kanon, der auf Genre- oder Sprachgrenzen pfeift. Von Ovid bis Tolkien, von Simone de Beauvoir bis Shakespeare, von W.G. Sebald bis J.K. Rowling: Charmant, wortgewandt und klug erklärt Denis Scheck, was man gelesen haben muss – und warum. Moderation: Nicolas Greno. Die Lesung findet im Rahmen des Literaturfestivals Nordschwaben statt.
Kartenvorverkauf:
Die EKartenvorverkaufintrittskarten für den Donauwörther Kultur Frühling sind ab sofort beim Kulturbüro der Stadt Donauwörth erhältlich. Das ausführliche Programmheft liegt im Donauwörther Rathaus, in der Städt. Tourist-Information, der Stadtbibliothek und allen bekannten Stellen zur Abholung bereit oder ist hier abrufbar.

Kulturbüro der Stadt Donauwörth
Rathausgasse 1
86609 Donauwörth
Zimmer 103, I. Stock
kultur@donauwoerth.de
www.donauwoerth.de
Tel. 0906 789 – 160, - 161