Sebastian-Franck-Grundschule

Allgemeine Informationen

 

 

Schulische Partner:

Schulleiterin:

Sebastian-Franck-Grundschule
Rektorin, Schulleiterin
Helga Mandlik

Perchtoldsdorfer Str. 13
86609 Donauwörth

Telefon: +49 (0) 906 3810

JeKi – Jedem Kind ein Instrument

 

Seit 2007 findet an unserer Schule "JeKi - Jedem Kind ein Instrument" statt. Ziel dieses Projekts ist es, die Kinder möglichst frühzeitig an das Musizieren heranzuführen. Dazu erhält jeder Erstklässler von der Sparkasse Donauwörth, die das Projekt auf Landkreisebene unterstützt, kostenlos eine Flöte überreicht. Im Rahmen des grundlegenden Unterrichts werden die Schüler durch die jeweilige Lehrkraft an Rhythmus und Notation herangeführt, so dass sie am Ende der ersten Klasse kleine Lieder spielen können. In der zweiten Jahrgangsstufe findet in Zusammenarbeit mit der Werner-Egk-Musikschule Donauwörth das "Instrumentenkarussell" statt. In einer wöchentlichen, zusätzlichen Schulstunde bekommen die Schüler auf freiwilliger Basis Gelegenheit, verschiedenste Instrumente kennenzulernen und auszuprobieren. Ab der dritten Jahrgangsstufe kann sich das Kind dann für das Erlernen eines Instruments entscheiden. In Zusammenarbeit mit der Musikschule wird Einzel- oder Gruppenunterricht für das Musikinstrument je nach Wahl des Kindes angeboten. Unsere Partner von JeKi sind das Staatliche Schulamt, die Stadt Donauwörth, der Landkreis Donau-Ries, die Werner-Egk-Musikschule Donauwörth sowie die Sparkasse Donauwörth.


Die rollende Gemüsekiste

 

Gesunde Ernährung ist uns wichtig, deshalb nimmt unsere schulische Einrichtung am europäischen „Schulprogramm“ mit finanzieller Unterstützung der Europäischen Gemeinschaft teil (http://www.schulprogramm.bayern.de oder  www.rollende-gemuesekiste.de).  Das Schulprogramm soll die Wertschätzung von Obst und Gemüse bei Kindern steigern und die Entwicklung eines gesundheitsförderlichen Ernährungsverhaltens unterstützen. Das Projekt ist durch die EU und durch das Land Bayern gefördert. Die rollende Gemüsekiste ist zugelassener Lieferant.  Alle Produkte stammen aus biologischem Anbau, kontrolliert von anerkannten Verbänden. Es wird besonders darauf geachtet, Bio-Produkte aus der Region zu vertreiben. Seit 2018 haben wir unser Angebot um das Milchsortiment (Bio-Milch (auch laktosefrei) bzw. Bio-Käse) erweitert.

Zusätzlich gibt es einmal im Monat Kräuterbrot, das vom Elternbeirat finanziert wird.


Grüne Wichtel (Blumen- und Gartenfreunde Parkstadt)

 

In Zusammenarbeit mit dem Blumen- und Gartenfreunden Parkstadt findet von März bis November die Arbeitsgemeinschaft „Grüne Wichtel“ unter Leitung von Hannelore Reh und ihrem Team statt. Jedes Kind kann ein Beet unter Anleitung eigenständig bepflanzen, hegen und schließlich das Obst und Gemüse abernten. Vielfältige Aktionen wie das Basteln von Osternestern, eine Winterwanderung, bei heißem Wetter eine Wasserbombenschlacht … bereichern das Programm.


Gewaltprävention

 

Selbstvertrauen stärken - Teamleistung zeigen - einander vertrauen und dabei auch noch Spaß haben - das lernen unsere Schüler/innen der 1. - 4. Klasse beim freiwilligen Eigenschutztraining mit Catrin und Wolfgang Häckel. An einem Samstag nach den Allerheiligenferien wird dazu in der Turnhalle unter kompetenter Leitung geübt.

Ergänzt wird das ganze durch den Besuch des Polizeihauptkommissars Michael Deisenhofer von der PI Donauwörth.

Mit den Kindern wird im Rahmen des Unterrichts entsprechend der Klassenstufe die richtige Verhaltensweise auf dem Schulweg, gegenüber Fremden und auch zu Hause am Telefon oder an der Sprechanlage besprochen. Weiter werden Personen- und Fahrzeugbeschreibungen geübt. In der vierten Klasse wird zudem das Thema Gewalt aus den unterschiedlichen Sichtweisen des Täters und des Opfers untersucht.

Präventionsprojekt „Gefahren im Internet, Sicherheit im Umgang mit Handy und Chat“ (4. Klasse):

Für unsere 4. Klassen findet in Zusammenarbeit mit unserer Jugendsozialarbeiterin Frau Yvonne Welser und Herrn Michael Deisenhofer von der PI Donauwörth im Rahmen des Unterrichts eine Information statt, in der unsere Schüler/innen auf die Gefahren im Internet hingewiesen werden und für einen verantwortungsvollen Umgang mit dem Handy/Chat sensibilisiert werden sollen.


Leseförderung durch Antolin und den Besuch der Büchereien

 

Einmal im Monat geht jede Klasse mit ihrer Lehrerin in die Bücherei der Kirche „Christi Himmelfahrt“. Dort können sich die Schüler/innen Bücher kostenfrei ausleihen.

 

Außerdem erhalten unsere Kinder in der 1. Klasse zum Schulanfang einen Leseausweis der Stadtbibliothek Donauwörth (gesponsert durch den KIWANIS-Club) und der Pfarrbücherei „Christi Himmelfahrt“, mit dem sie 1 Jahr lang kostenfrei Bücher ausleihen können.

 

Zudem können die Schülerinnen und Schüler ab der 2. Jahrgangsstufen über die Schullizenz am „Antolin-Leseprojekt“ teilnehmen und so ihre Lesefertigkeit kontinuierlich steigern.

 

Ergänzt werden diese Aktionen durch Leselektüren ab der 2. Jahrgangsstufen, Leseabende bzw. Lesenächte, der Teilnahme am bundesweiten Vorlesetag mit prominenten Vorlesen, einem schulinternen Vorlesewettbewerb der 3. und 4. Klassen und der Teilnahme am Vorlesewettbewerb benachbarter Schulen.