Studie COVID Kids Bavaria

Start von COVID Kids Bavaria: Neue flächendeckende Langzeit-Studie der bayerischen Universitätskliniken untersucht die Ansteckungsgefahr durch SARS-CoV-2 bei Kindern

Die Frage, ob Kinderbetreuungsstätten wie Krippen, Kindergärten und Grundschulen eine Gefahr für eine unkontrollierte COVID 19-Ausbreitung darstellen, wird weiterhin kontrovers diskutiert. Die sechs bayerischen Universitätskinderkliniken wollen darauf eine Antwort geben, nachdem hierzu bisher keine umfassenden wissenschaftlichen Untersuchungen verfügbar sind. Dazu untersuchen sie ab Juli 2020 gemeinsam über Testungen an rund ausgewählten 150 Kinderbetreuungseinrichtungen im ganzen Freistaat, wie viele Kinder infiziert sind und ob sie Symptome aufweisen. Aber auch allgemeine Fragen der Kindergesundheit wie die Auswirkungen der Pandemie auf die Befindlichkeit und medizinische Versorgung von Kindern sollen untersucht werden.

Der städtische Kindergarten in Donauwörth wurde ausgewählt an dieser Studie teilzunehmen. Alle Betreuer und Kinder sind aufgefordert sich an der COVID Kids Bavaria- Studie zu beteiligen. Die Teilnahme ist freiwillig.

Gerne können Sie sich Informationen unter folgendem Link einholen: https://www.lmu-klinikum.de/aktuelles/pressemitteilungen/start-von-covid-kids-bavaria-neue-flachendeckende-langzeit-studie-der-bayerischen-universitatskliniken-untersucht-die-ansteckungsgefahr-durch-sars-cov-2-bei-kindern/c390771e01d20e91

Bitte melden Sie sich bei Ihrer Gruppenleitung, wenn Sie Interesse an einer Teilnahme haben. Wir händigen Ihnen anschließend die Anmeldeunterlagen aus.