Vom Herzen zur Hand - Die Käthe-Kruse-Sammlung von Tiny Riemersma

Sonderausstellung im Käthe-Kruse-Puppen-Museum vom 09.05. bis 04.10.2015

 

Mehr als 40 Jahre sammelte Tiny Riemersma mit großem Engagenment und zeigte mehr als 20 jahre lang ihre umfassenden Schätze im Puppen-und Spielzeugmuseum in Den Helder. 2013 musste sie aus gesundheitlichen Gründen das Museum schließen und sich schweren Herzens mit dem Gedanken befassen, sich von ihren geliebten Puppen zu trennen. Erste Planungen, die Sammlung über eine Auktion zu verkaufen, konnten durch den Erwerb seitens der Stadt Donauwörth und der Käthe Kruse GmbH verhindert werden. Im dezembe r2014 ist der Bestand vollständig nach Donauwörth geholt worden.

Die Sonderausstellung "Vom Herzen zur Hand" kann nicht den gesamten umfangreichen Bestand zeigen, abe darstellen, wie sorgfältig Tiny Riemersma gesammelt hat. Es gibt kaum eine Puppe aus der Manufaktur Käthe Kruse, die sie nicht dokumentiert hat. Diese Fülle wird auch in der Ausstellung an ausgewählten Beispielen gezeigt. Besonders beliebt waren ihre feinfühlig gestalteten Szenerien, in die sie die Puppen eigefügt hat: Küchen, Schulen, Winterlandschaften, Kinderzimmer und vieles andere mehr erfreuten besonders die Sammlerinnen und Sammler. Auc soche verkleinerten Abbilder der großen Welt werden in der Sondrausstellung gezeigt.

Das Käthe-Kruse-Puppen-Museum Donauwörth verfügt nun dank der Unterstützung der Käthe Kruse GmbH über den weltweit größten und umfassendsten Bestand an Käthe Kruse Puppen seit Beginn der Manufaktur im Jahr 1911. Die Übernahme bedeutete für die Stadt Donauwörth einen hohen finanziellen Aufwand, der durch die Vergabe von Patenschaften erleichtert werden soll.