Schätze aus der Sammlung Riemersma

Sonderausstellung im Käthe-Kruse-Puppen-Museum

05.05.2018 – 30.09.2018

 

Im Herbst des Jahres 2014 haben die Stadt Donauwörth und die Käthe Kruse GmbH gemeinsam die Sammlung des niederländischen  Puppen- und Spielzeugmuseums Den Helder nach Donauwörth übernommen. Die bedeutende Sammlung von Tiny Riemersma war über Jahrzehnte zusammengetragen und stetig erweitert und verbessert worden. Neben etwas weniger als 500 Puppen und Schaufensterfiguren von Käthe Kruse gehören knapp 50 Puppen anderer Hersteller, 480 historische Ansichtskarten, 15 Ölgemälde von Ritta Boemm, eine große Menge an Dekorationsgegenständen, Porzellanfiguren  und Archivalien zum Bestand.

Die Sammlung  konnte durch die Übernahme nach Donauwörth davor bewahrt werden, aufgelöst und in alle Winde zerstreut zu werden. Zusammen mit dem bereits vorhandenen Bestand des Käthe-Kruse-Puppen Museums und dem Bestand des Archivs der Käthe Kruse GmbH verwalten wir nun in Donauwörth die weltweit größte und vollständigste Sammlung an Exponaten aus der berühmten Manufaktur von Käthe Kruse.

Das Museum in Den Helder wurde ganz besonders für die liebevoll und detailreich gestalteten Szenen  geschätzt. Das ganze Museum war ein Neben- und Übereinander  von Schaukästen. Der regelmäßige Besuch war deshalb für viele Sammlerinnen und Sammler fest im Jahresablauf eingeplant. Nachdem das Käthe-Kruse-Puppen-Museum bereits im Jahr 2015 die Sammlung grundsätzlich und in ihrer Vielfalt vorgestellt hat, wird es nun ein Wiedersehen mit vielen Szenen aus der ursprünglichen Präsentation geben.