Schulklassen und Kindergärten

Als außerschulischer Lernort bietet das Käthe-Kruse-Puppen-Museum vielerlei Anknüpfungspunkte an den Unterricht. Käthe Kruse schiffte ihre Werkstätten nicht nur durch zwei Weltkriege, sie schaffte auch nach 1945 den Neuanfang in Donauwörth. Die Kultur des Spielens und dessen Wandel im Lauf der Zeit sind Themen, die alle Kinder betreffen und es Wert sind, darüber nachzudenken. Bei kreativen Programmen können die Schülerinnen und Schüler selbst aktiv werden und ihre Fantasie und handwerklichen Fähigkeiten ausbauen.

Das Angebot orientiert sich an den Jahrgangsstufen 1 bis 6, aber auch ältere oder jüngere Gruppen sind willkommen. Kindergartengruppen zahlen nur die Führungsgebühr und Materialkosten. Eine Anmeldung, mindestens drei Tage im Voraus, ist erforderlich. Die Programme sind ganzjährig, auch außerhalb der Öffnungszeiten buchbar. Parallelführungen möglich!

Im Anschluss an eine kindgerechte Führung mit Herstellungsmaterialien zum Anfassen können kreative Programme gebucht werden:

 

Führung:

"Ein Puppenmuseum zum Anfassen"

Dauer:60 Min.
Führungsgebühr:25,00 € / Gruppe
Eintritt:1,00 € / Schüler(in)

 

 

Kreative Zusatzprogramme:

 

 


Aus Wegwerfmaterialien entsteht tolles Spielzeug

Dauer:+ 30 Mi.
Materialkosten:2,00 € / Schüler(in)

Wir fertigen eine Schmusepuppe aus weichem Stoff

Dauer:+ 30 Min.
Materialkosten:2,00 € / Schüler(in)


 

Entwerfe Kleider für eine Käthe Kruse Anziehpuppe

Dauer:+ 60 Min.
Materialkosten:3,00 € / Schüler(in)

4 

 

Wir gestalten Wickelpüppchen aus Draht und Wolle

Dauer:+ 60 Min.
Materialkosten:3,00 € / Schüler(in)

Wir bauen fantasievolle Stabpuppen

Dauer:+ 60 Min.
Materialkosten:3,00 € / Schüler(in)

 

zu den kreativen Programmen im Heimatmuseum