Termine und Zeiten

26.11.2020 ganztägig

Veranstalter

VHS - Stadtarchiv

„Verbrechen in der Endphase des Zweiten Weltkrieges in und um Donauwörth“

Im April 1945 gingen Wehrmacht und Waffen-SS gegen Soldaten und Zivilisten, die nicht weiter für das NS-Regime kämpfen wollten, mit tödlicher Gewalt vor. Opfer dieses Terrors wurden auch KZ-Häftlinge und Zwangsarbeiter.

Vortag im Rahmen der Veranstaltungreihe "Kriegsende in Donauwörth" des Stadtarchiv Donauwörth in Kooperation mit der Volkshochschule Donauwörth. Der Vortrag kann unter www.vhs-don.de/aktuelles/erinnerung-an-kriegsende-und-bombardierung ab dem Vortragsdatum digital abgerufen werden.

Referent Dr. Franz Josef Merkl, Historiker, Marxheim

Termin übernehmen

Zurück zur Übersicht