22 Okt

Termine und Zeiten

22.10.2020 · 19:00 – 20:30 Uhr

Preisinformationen

8,- Euro

Veranstaltungsort

Forum für Bildung und Energie (VHS-Gebäude)
Spindeltal 5
86609 Donauwörth

Veranstalter

VHS
Spindeltal 5
86609 Donauwörth
0906 - 80 70
0906 - 999 86 67
https://www.vhs-don.de/
info@vhs-don.de

Die Napoleonischen Kriege in Donauwörth

... und in der nahen Umgebung (Teil 2: die Jahre bis 1815)

Nach der abermaligen Niederwerfung Österreichs 1809 stand Napoleon auf dem Höhepunkt seiner Macht. Napoleons Doktrin prägte nicht nur die europäische Politik, sondern auch den Alltag des „kleinen Mannes“. Ständige Rekrutierungen brachten große Not und die Zensur schränkte die Meinungsfreiheit der Bürger ein. Eindrücklich zu spüren bekam dies der Donauwörther Spezerei- und Weinhändler Joseph Schoderer, der in den Justizmord um den Nürnberger Buchhändler Palm verwickelt war. Interessant ist auch das aufregende Leben des Soldaten Johann Klaiber aus Heißesheim. Der Schwerpunkt des Vortrages liegt auf dem furchtbaren Russlandfeldzug 1812, der tausenden Soldaten, auch aus unserer Region, das Leben kostete. Überlebt hat den Feldzug Leutnant Graf Fugger von Glött-Oberndorf. Aber nur, weil ihn sein Diener Jacob Teig aufopferungsvoll gepflegt und in die Heimat zurückgebracht hat. Dies und viele andere autobiografische Erzählungen geben ein beredtes Bild bis zu Napoleons Niedergang 1815.

Referentin: Gudrun Reißer M.A., Restauratorin, Historikerin, Vhs-Geschäftsführerin Donauwörth

Termin übernehmen

Zurück zur Übersicht