07 Okt

Termine und Zeiten

07.10.2020 · 19:00 – 20:30 Uhr

Preisinformationen

8,- Euro

Veranstaltungsort

Forum für Bildung und Energie (VHS-Gebäude)
Spindeltal 5
86609 Donauwörth

Veranstalter

VHS
Spindeltal 5
86609 Donauwörth
0906 - 80 70
0906 - 999 86 67
https://www.vhs-don.de/
info@vhs-don.de

Die Revolutions- und Napoleonischen Kriege in Donauwörth

... und in der nahen Umgebung (Teil 1: die Jahre 1796 bis 1809)

Aufgrund seiner strategischen Lage stand Donauwörth als Durchzugsort seit jeher im Brennpunkt feindlicher und befreundeter Heere. Allerdings konnte man angesichts von Plünderungen, Brandschatzungen, Einquartierungen, Kontributionen, Rekrutierungen sowie eingeschleppten Viehseuchen und Krankheiten (die Kirchen dienten als Lazarette für Verwundete, als Magazine oder als Gefangenenlager), oftmals nicht unterscheiden, ob Freund oder Feind. Bereits während der Revolutionskriege der Franzosen gegen Österreich 1796 wird von Übergriffen gegen die Zivilbevölkerung vor Ort berichtet. Zwei Mal, 1805 und 1809, nahm Napoleon mit seiner Entourage in Donauwörth Quartier. Der Vortrag vermittelt Einblick in das Schicksal von Zivilpersonen und Soldaten während der Napoleonischen Ära. Der zweite Teil mit Schwerpunkt auf Napoleons Russlandfeldzug findet im Herbst 2020 im Rahmen der Kulturtage statt.
Referentin: Gudrun Reißer M.A. studierte nach ihrer Ausbildung zur Restauratorin an der archäologischen Staatssammlung München sowie am Germanischen Nationalmuseum Nürnberg u.a. bayerische Landesgeschichte an der Universität Augsburg. Von 1990 bis 2011 war Reißer Museumsleiterin der Stadt Donauwörth. Ende 2011 wechselte sie als Geschäftsführerin an die VHS Donauwörth.

Termin übernehmen

Zurück zur Übersicht