Dundu im Lichtpark

Foto: Christiane Kickum

Am 4. Dezember besuchte „Dundu“ den Lichtpark in Donauwörth – tanzte um den beleuchteten Brunnen, bückte sich zu den Kindern und streichelte die Eulen.
Dundu sind Großpuppen mit fast fünf Metern Höhe, die für ihre spektakulären Auftritte bekannt sind. Mit ihnen ist es dem Puppenbauer Tobias Husemann gelungen, mechanische Gliederpuppen zu gestalten, die Größe und imposante Erscheinung, mit natürlicher Anmut und Grazie vereinen. Die besondere Ausstrahlung dieser Figuren wird bei Dunkelheit durch die Ilumination mit einem DMX gesteuerten Beleuchtungssystem noch gesteigert.
 Animiert wird Dundu von einem Ensemble mit fünf professionellen Puppenspielern. Diese große Anzahl von Spielern und ihre ausgefeilte Technik sorgen, in Verbindung mit der hoch entwickelten Motorik der Puppe, für die perfekte Illusion menschlich anmutender Bewegungen. Begleitet wurde Dundu von einem Klarinettisten und einen Geigenspieler, die für die musikalische Umrahmung sorgten.
Der Auftritt von Dundu wurde gefördert von „Neustart Kultur“.
Bilder in der Bildergalerie