Pilotprojekt „Flanieren in der Reichsstraße“ am 04.09. erfolgreich gestartet

Foto: Julia Britzelmeir

„Was ist denn hier geboten?“ hat sich manch einer gefragt, als er auf dem Weg zum Bauernmarkt an den Absperrvorrichtungen an der Reichsstraße vorbeigekommen ist. Die „Kernstraße“ war am vergangenen Samstag von 10 bis 20 Uhr für den Verkehr gesperrt. So konnte bei strahlendem Sonnenschein und entspannter Atmosphäre das Shoppen und Flanieren zum Vergnügen werden.

Die Reichsstraße war wunderbar sommerlich dekoriert, zusätzliche Sitzmöbel luden zum Verweilen ein. „Unser Konzept ist voll aufgegangen. Die Besucher waren begeistert, die Händler und Gastronomen hoch zufrieden. Wir haben gesehen, wenn alle an einem Strang ziehen, kommt richtig Leben in die Innenstadt“, zog CID Vorsitzender Markus M. Sommer ein rundum positives Resümee für die erste Samstagsperrung im Monat. Am 02.10. ist unter dem Motto des Erntedank wieder eine autofreie Reichsstraße geplant.

Am Sonntag, den 05.09. besuchten bei strahlendem Sonnenschein zahlreiche Gäste den Ökomarkt auf dem Heilig-Kreuz Gelände. Hier erfuhren Interessierte viel Wissenswertes rund um das Thema Ökologie und Nachhaltigkeit. Kindern wurde ein schönes Programm geboten und auch fürs leibliche Wohl hatten die Pfadfinder reichlich gesorgt.