Große Kreisstadt Donauwörth - barrierefreie Version

Wappen Donauwörth
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Stellenausschreibungen

Archiv

Wir haben zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

Leitung des Stadtarchivs

neu zu besetzen.

Ihre Aufgaben:
• Leitung und Organisation des Stadtarchivs als moderne Dienstleistungseinrichtung für Verwaltung und Bürger
• Übernahme, Bewertung, Ordnung und Erschließung von analogen Unterlagen und digitalen Daten der Stadtverwaltung und von anderen Prove-nienzen
• Konzeptentwicklung und Aufbau eines elektronischen Langzeitarchivs
• Beratung und Betreuung der Archivbenutzer/innen
• stadtgeschichtliche Forschung und historische Bildungsarbeit
• Öffentlichkeitsarbeit sowie Kooperation mit Geschichts-, Kultur- und Bildungseinrichtungen, historischen Vereinen und Initiativen

Wir erwarten:
• den erfolgreichen Abschluss eines Hochschulstudiums im Fach Geschichte (M.A., Staatsexamen), ein Studium der Archivwissenschaft (Master) oder eine sonstige nachgewiesene gleichwertige Befähigung
• mehrjährige Berufs- und Leitungserfahrung, vorzugsweise im kommunalen Archivwesen
• Kenntnisse im Archivrecht und im Bereich der digitalen Archivierung
• Erfahrung mit stadtgeschichtlichen Forschungsprojekten verbunden mit publizistischer Tätigkeit
• Innovationsbereitschaft und Organisationsgeschick
• ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit

Wir bieten:
• einen verantwortungsvollen, vielfältigen und zukunftsweisenden Aufgabenbereich im kommunalen Umfeld
• eine unbefristete Beschäftigung nach dem TVöD mit Eingruppierung entsprechend der Qualifikation und Berufserfahrung
• flexible Arbeitszeiten, Fortbildungen, Leistungsentgelt und betriebliches Gesundheitsmanagement

Wenn Sie diese interessante Tätigkeit anspricht und Sie sich im beschriebenen Profil wiederfinden, dann senden Sie bitte Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis 11. Januar 2019 an die Stadt Donauwörth, Rathausgasse 1, 86609 Donauwörth. Als Ansprechpartner stehen Ihnen Herr Braun (Tel. 0906/789-110, Personalfragen) oder Herr Dr. Seuffert (Tel. 0906/789-180, Fachfragen) zur Verfügung.

_______________________________________________________________________________________________________________
Datenschutzhinweise im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren gemäß Art. 13 DSGVO

Wir nehmen den Schutz der Privatsphäre von Bewerbern bei der Verarbeitung persönlicher Daten sehr ernst. Daher berücksichtigen wir die datenschutzrechtlichen Anforderungen der neuen Europä-ischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in unseren Geschäfts- und Verwaltungsprozessen.

Wir erheben und verarbeiten die persönlichen Daten unserer Bewerberinnen und Bewerber gemäß den europäischen und deutschen gesetzgeberischen Bestimmungen. Hierzu zählen auch alle Bewerberinnen und Bewerber für Ausbildungs- und Praktikantenstellen. Daher informieren wir als verantwortliche Stelle nachfolgend darüber wie, zu welchem Zweck und auf Grund welcher Rechts-grundlage wir personenbezogene Daten verarbeiten, die wir im Rahmen unseres Bewerbungsver-fahrens erheben.

1. Angaben zum Verantwortlichen

Stadt Donauwörth – Vertreten durch Oberbürgermeister Armin Neudert,
Rathausgasse 1, 86609 Donauwörth
Telefon: 0906 789-0; Telefax: 0906 789-999; E-Mail: stadt@donauwoerth.de
Internet: www.donauwoerth.de

2. Kontaktdaten unseres Datenschutzbeauftragten

E-Mailadresse: datenschutz@donauwoerth.de, Telefon: 0906 789-0


3. Zwecke und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung der personenbezogenen Daten

Zweck der Datenerhebung ist es, eine rechtmäßige Prüfung Ihrer Bewerbung im Rahmen des Be-werbungsverfahrens vollziehen zu können. Hierfür speichern wir auch von Ihnen uns zur Verfügung gestellten Daten im Rahmen Ihrer Bewerbung. Auf Basis der im Rahmen der Bewerbung übermittel-ten Daten prüfen wir, ob Sie zum Vorstellungsgespräch als Teil des Auswahlverfahrens eingeladen werden können. Sodann erheben wir im Falle von grundsätzlich geeigneten Bewerberinnen und Bewerbern bestimmte weitere personenbezogene Daten, die für die Auswahlentscheidung wesentlich sind. Kommen Sie für eine Einstellung in Betracht, werden Sie gesondert über die im Rahmen des Einstellungsverfahrens zu erhebenden personenbezogenen Daten informiert.

Rechtsgrundlagen für die Datenerhebung und die Datenverarbeitung sind Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. b, Art. 9 Abs. 2 Buchst. b und h, Art. 88 Abs. 1 DSGVO, Art. 8 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 und 3 BayDSG.



4. Mögliche Empfänger oder Kategorien von Empfängern, denen personenbezogene
Daten offengelegt werden / werden können

• Teilnehmer an Vorstellungsgesprächen (intern)
• Personalrat
• Schwerbehindertenvertretung
• Jugend- und Auszubildendenvertretung
• Entscheidungsberechtige: Oberbürgermeister / Stadtrat / Haupt-und Finanzausschuss
• Im Einzelfall Informationen an Fachstellen (z. B. Bundesagentur für Arbeit, Integrationsfach-dienste).


5. Weitere datenschutzrechtliche Informationen nach der DSGVO

Ihre innerhalb des Bewerbungsverfahrens gewonnenen personenbezogenen Daten speichern wir längstens sechs Monate.

Im Falle nicht erfolgreicher Bewerbung oder bei Rücknahme dieser vernichten wir die von Ihnen im Rahmen der Bewerbung übermittelten Daten nach Ablauf von sechs Monaten nach Mitteilung der Absage. Die Aufbewahrung im Rahmen dieser Fristen ist für den Fall etwaiger Klagen (v. a. etwaige Geltendmachung von Ansprüchen nach dem Allgemeinen Gleichstellungsgesetz) aus Rechtsgründen erforderlich.

Erfolgt eine Einstellung, so werden Sie gesondert über die dann geltenden Regelungen zum Umgang mit Ihren Personaldaten informiert, insbesondere hinsichtlich der Anlage von Personalakten.


6. Weiterhin möchten wir Sie über die Ihnen zustehenden Rechte nach der DSGVO
informieren:

• Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, so haben Sie das Recht, Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten (Art. 15 DSGVO).
• Sollten unrichtige personenbezogene Daten verarbeitet werden, steht Ihnen ein Recht auf Be-richtigung zu (Art. 16 DSGVO).
• Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen vor, so können Sie die Löschung oder Einschrän-kung der Verarbeitung verlangen sowie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen (Art. 17, 18 und 21 Abs. 1 DSGVO).
• Weiterhin besteht ein Beschwerderecht beim Bayerischen Landesbeauftragten für den Daten-schutz. Diesen können Sie unter folgenden Kontaktdaten erreichen:

Der Bayerische Landesbeauftragte Postanschrift: Postfach 22 12 19, 80502 München
für den Datenschutz (BayLfD) Telefon: 089 212672-0
Wagmüllerstraße 18 Telefax: 089 212672-50
80538 München E-Mail: poststelle@datenschutz-bayern.de
Internet: www.datenschutz-bayern.de

Wird während des Bewerbungsverfahrens die Löschung der Bewerbungsdaten begehrt, wird dies als Rücknahme der Bewerbung gewertet.