Große Kreisstadt Donauwörth - barrierefreie Version

Wappen Donauwörth
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Sportförderung

Als „sportfreundliche Stadt“ ist Donauwörth dem Breiten- und Leistungssport vielfältig verpflichtet. Sie sieht in dieser Förderung nicht nur einen gesellschaftspolitischen Auftrag, sondern gegenüber den Vereinen vor allem eine „Hilfe zur Selbsthilfe“ für ihren überzeugten Bürgersinn im Dienst der Gesundheit und Lebensfreude, des sozialen Miteinanders und der Stadtverbundenheit.
Die vorliegenden Richtlinien sollen nach Maßgabe finanzieller Mittel im Stadthaushalt den Vereinen die Möglichkeiten für Zuschüsse, auf die selbstverständlich kein Rechtsanspruch besteht, aufzeigen.

Termine für die Gewährung von Zuschüssen nach den Sportförderungsrichtlinien der Stadt Donauwörth

Die Verwaltung weist auf folgende Termine im Zusammenhang mit der Antragstellung für Zuschüsse nach den Sportförderungsrichtlinien hin:

1. April – Allgemeiner Zuschuss für die Jugendarbeit
Die Stadt Donauwörth stellt jährlich nach Maßgabe der Mittel im Haushalt einen Betrag zur Förderung der Jugendarbeit in den Sportvereinen zur Verfügung. Die Verteilung der Zuschüsse erfolgt auf der Basis der Mitgliedermeldung zum Bayerischen Landessportverband des jeweiligen Jahres. Stichtag für die Abgabe ist jeweils der 1. April des laufenden Jahres.

1. Mai – Zuschuss für geleistete Übungsleiterstunden
Die Stadt Donauwörth bewilligt Vereinen für ihre Übungsleiter mit gültiger Lizenz einen Zuschuss, der sich an den gehaltenen Übungsleiterstunden orientiert. Der Zuschuss beträgt derzeit je geleistete Übungsleiterstunde 0,90 €, wobei jährlich je Übungsleiter maximal 500 Stunden gefördert werden.
Die Zuschussanträge sind für ein abgelaufenes Kalenderjahr bis 1. Mai des folgenden Jahres zusammen mit einem entsprechenden Stundennachweis einzureichen.

31. Oktober – Zuschüsse für Bauleistungen
Die Stadt Donauwörth gewährt den Sportvereinen finanzielle oder sachliche Zuschüsse zu den Bauleistungen i.S. des § 1 Abs. 1 VOB Teil A. Zuschussfähig sind auch angemessene Eigenleistungen der Vereine.
Aufwendungen für Errichtung, Erneuerung und Erweiterung von Kegelbahnen, Gaststätten und deren Einrichtung sind nicht zuschussfähig.
Die Zuschussanträge müssen jeweils bis 31. Oktober des Vorjahres, für das die Mittel beantragt werden, eingereicht sein.
Für förderungswürdige Projekte eines Vereins wird ein finanzieller Zuschuss bis 20 % der Baukosten in Aussicht gestellt. Der Zuschuss kann innerhalb von 10 Jahren jedoch höchstens 25.000 € betragen. Die Auszahlung in verschiedenen Rechnungsjahren bleibt davon unberührt.
Die weiteren Regelungen bezüglich der Zuschüsse für Bauleistungen sind in den Sportförderungsrichtlinien geregelt.

1. Dezember – Zuschuss für Vereinsjubiläen
Den Sportvereinen wird bei Vereinsjubiläen, die durch 25 teilbar sind, auf Antrag einen Jubiläumsgabe in Höhe von 5,00 € je Jahr gewährt. Der Höchstbetrag der Zuwendungen ist auf 1.000,00 € begrenzt.
Die Anträge sind bis zum 1. Dezember vor dem Jubiläumsjahr mit den entsprechenden Unterlagen einzureichen.

Allgemeine Voraussetzungen für die Antragstellung entsprechend der Sportförderungsrichtlinien sind:
Als förderungswürdig werden Sportvereine anerkannt, die nach dem Stichtag (1. Januar) des Antragsjahres
a) einer dem Deutschen Sportbund angeschlossenen Organisation angehören,
b) im Vereinsregister mit dem Sitz Donauwörth eingetragen sind,
c) einen gültigen Freistellungsbescheid des Finanzamtes vorlegen,
d) zur Zeit der Antragstellung mindestens zwei Jahre bestehen,
c) um 100 Mitglieder nach der Meldung der Dachorganisation nachweisen können und
e) einen Jahresbeitrag
je Mitglied bis 14 Jahre (Schüler) 12,00 €
je Mitglied bis 18 Jahre (Jugendlicher) 25,00 €
je Mitglied über 18 Jahre (Erwachsener) 50,00 € erheben.


Weitere Informationen zu den Sportförderungsrichtlinien der Stadt Donauwörth erteilt gerne das Sachgebiet Schule/Sport unter 0906/789140 bzw. auch im persönlichen Gespräch nach Terminvereinbarung (Rathaus Zimmer 206 im 2. OG).

Die Richtlinien: Sportförderungsrichtlinien