Große Kreisstadt Donauwörth - barrierefreie Version

Wappen Donauwörth
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Die Stadt Donauwörth modernisierte 2015 die Hallenbeleuchtung durch die Umrüstung der bestehenden Beleuchtung in energiesparende LED-Leuchten.

Am 29.04.2014 wurde von der Stadtverwaltung Donauwörth ein Antrag zur energetischen Sanierung der Hallenbeleuchtung, die Umrüstung auf LED-Technologie, beim Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit gestellt. Zur Einreichung der Antragsformulare wurde die Stadtverwaltung vom Ingenieurbüro Angermeyer aus Nördlingen unterstützt.

Am 21.08.2014 erhielt die große Kreisstadt einen positiven Zuwendungsbescheid, in dem 30% der anfallenden Kosten vom Ministerium übernommen werden.

Durch die Umrüstung auf LED spart sich die Stadt jährlich 69.278 kWh. Die Investition amortisiert sich in ca. 8 Jahren.

Mit dieser Maßnahme werden 817 Tonnen CO2 im Jahr eingespart.

Dieses Vorhaben wird im Rahmen der Klimaschutzinitiative unter dem Förderkennzeichen 03K00882 vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit gefördert.

Link: www.klimaschutz.de

Link: www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen"> www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen

Klimaschutz ist die allgegenwärtige Aufgabe der Kommunen, welche nicht nur die Lebensgrundlage zukünftiger Generationen erhalten soll, sondern auch die finanziellen Ressourcen der Region nachhaltig schont und damit aus wirtschaftlicher Sicht eine Pflichtaufgabe darstellt.

Kurz: Energie und Entwicklungspolitik muss enkeltauglich sein