Große Kreisstadt Donauwörth - barrierefreie Version

Wappen Donauwörth
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Geburt

Sie haben ein Kind bekommen?

Herzlichen Glückwunsch! Wir wünschen Ihrer Familie alles Gute.

Geburtsanzeige – Anmeldung

Die Geburt Ihres Kindes muss innerhalb einer Woche im Standesamt des Geburtsortes angezeigt werden.
Bei Entbindung in einer Klinik oder Hebammenhaus erledigt das die Verwaltung für Sie.
Bei einer Hausgeburt ist die Anmeldung Aufgabe der Eltern.
Legen Sie dazu dem Standesamt immer eine aktuelle ! Abschrift aus dem Eheregister von Ihrem Heiratsstandesamt vor.
Nicht verheiratete Eltern legen aktuelle ! Geburtsurkunden vor.
Bei einer Hausgeburt stellt Ihnen die Hebamme oder der Arzt eine Geburtsbescheinigung aus, die Sie ebenfalls bei Anmeldung im Standesamt vorlegen. Vergessen Sie auch nicht Ihren Ausweis.

Namensgebung

Das Kind erhält den Ehenamen der Eltern als Geburtsnamen.

Haben die Eltern beide das Sorgerecht (z.B. wenn sie verheiratet sind) und führen sie keinen Ehenamen, müssen sie bei der Anmeldung der Geburt (des 1. Kindes) beide im Standesamt eine Erklärung darüber abgeben, ob das Kind den Familiennamen des Vaters oder der Mutter tragen soll. Ein Doppelname ist nicht möglich. Bringen Sie dazu bitte Ihre Ausweise mit.

Sind die Eltern des Kindes nicht miteinander verheiratet, bekommt das Kind automatisch den Familiennamen der Mutter, den diese zur Zeit der Geburt führt. Nach der Vaterschaftsanerkennung kann die Mutter dem Kind durch Erklärung (gebührenpflichtig) im Standesamt den Namen des Vaters erteilen, wenn dieser einverstanden ist.

Bei der Wahl des Vornamens sollte man bedenken, dass das Kind diesen Namen ein Leben lang trägt. Unzulässig sind willkürliche, anstößige, unverständliche und ungebräuchliche Bezeichnungen. Bei fremdartigen und geschlechtsneutralen Vornamen (z.B. Luca) muss gegebenenfalls ein eindeutiger weiterer Vorname gewählt werden. Mehrere Vornamen (nach der Rechtssprechung bis zu vier) können dem Kind gegeben werden).

Vaterschaftsanerkennung

Kinder, dessen Eltern nicht verheiratet sind, haben nach dem Gesetz noch keinen Vater. Es ist sinnvoll, die Vaterschaft im Zusammenhang mit der Geburtsbeurkundung anzuerkennen. Erklärungen nimmt jedes Standesamt oder das Jugendamt entgegen.
Weitere Informationen finden Sie unter null.

Elternzeit / Elterngeld / Erziehungsgeld

Mütter und Väter können nach der Geburt ihres Kindes Elterngeld erhalten.
Nähere Informationen hierzu erhalten Sie vom Zentrum Bayern Familie und Soziales.
www.zbfs.bayern.de

Anträge erhalten Sie bei den Geburtsstandesämtern z.B. Standesamt Donauwörth.
Es steht Ihnen aber auch ein Online-Antrag jederzeit zur Verfügung. Dieser führt und unterstützt Sie gezielt beim Ausfüllen.
www.elterngeld.bayern.de

Nach dem Elterngeldbezug können Sie entscheiden, ob Sie wieder arbeiten wollen oder ob Sie noch einige Zeit Ihr Kind selber betreuen wollen. Bayern unterstützt Sie dabei mit einem eigenen einkommensabhängigen Landeserziehungsgeld.
Anträge erhalten Sie bei den Geburtsstandesämtern z.B. Standesamt Donauwörth.
Nähere Informationen hierzu erhalten Sie vom Zentrum Bayern Familie und Soziales.
www.zbfs.bayern.de


Kindergeld

Für Ihre Kinder erhalten Sie in der Regel Kindergeld von der Geburt bis zum 18. Lebensjahr. Unter bestimmten Voraussetzungen kann das Kindergeld auch darüber hinaus gezahlt werden.
Antragstellung und Auszahlung erfolgen über die Familienkassen der Bundesagentur für Arbeit. Dort erhalten Sie auch weitere Informationen und Online-Anträge.
www.arbeitsagentur.de

Zuständig für den Bereich Donauwörth
Familienkasse Ansbach
Schalkhäuser Str. 40
91522 Ansbach
Tel: 0180 154 633 7
Fax: 0981 182 910 670
Tel. Kindergeldkasse 0800 4 5555 30
E-Mail: Familienkasse-Ansbach@arbeitsagentur.de


Anträge unter
http://www.lff.bayern.de/formularcenter/kindergeld/index.aspx#antrag-auf-kindergeld
http://www.arbeitsagentur.de/web/content/DE/Formulare/FormularefuerBuergerinnenundBuerger/Kindergeld/index.htm


Weiterführende Informationen zu Publikationen, Förderrichtlinien, Mutterschutz, Jugendschutz, Elternzeit, Elterngeld, Kindergeld, Unterhaltsvorschuss
 

http://www.familien-wegweiser.de
http://www.bmfsfj.de
http://www.familienkasse-info.de/