Große Kreisstadt Donauwörth - barrierefreie Version

Wappen Donauwörth
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Geld gegen Pumpe - Stadt Donauwörth bewirbt die Pumpentauschaktion auf dem Ökomarkt

Am Sonntag, 3. September 2017, startet von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr die Große Kreisstadt Donauwörth auf dem traditionellen Ökomarkt im Heilig-Kreuz-Garten eine weitere Aktion zum Thema energieeffizientes Sanieren.
Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) fördert Heizungsoptimierungen wie einen Pumpentausch und den hydraulischen Abgleich an bestehenden Anlagen. Donauwörth stellt diese Aktion am Ökomarkt vor und belohnt ihre Bürgerinnen und Bürger zusätzlich: Wer vom 3. September bis 31. Dezember 2017 seine Heizungspumpe tauscht und dies bis zum Ende des Jahres bei der Stadt meldet, nimmt an einer Verlosung mit attraktiven Preisen teil. Neue, hocheffiziente Heizungspumpen verbrauchen bis zu 80 Prozent weniger Strom als ungeregelte Pumpen. „Im Jahr kann ein Haushalt so bis zu 500 Kilowattstunden Strom und damit ca. 145 Euro sparen“, rechnet Andreas Reiner, Energiebeauftragter der Stadt Donauwörth vor. „In einer Stunde sollte der Installateur fertig sein, damit hat sich die Investition mit Zuschuss in drei Jahren wieder rentiert“.
Der Zuschuss des BAFA beträgt 30 Prozent der Netto-Investitionskosten. Gefördert wird der Austausch einer alten gegen eine neue hocheffizient Pumpe (Heizung und Warmwasser) in Bestandsgebäuden. „Am besten ist der Pumpentausch noch vor Winterbeginn, damit man gleich zu sparen anfängt und nicht friert“, so Reiner. Überdies ist die Durchführung eines hydraulischen Abgleichs inklusive begleitender Maßnahmen (z.B. Thermostatventile, Einstellung der Heizkurve) in bestehenden Gebäuden förderfähig. Antragsberechtigt sind alle privaten und gewerblichen Eigentümer von Heizungsanlagen sowie Kommunen.
Fragen zur Aktion der Großen Kreisstadt Donauwörth wird der Energiebeauftragte Andreas Reiner am Stand auf dem Ökomarkt und ab 4. September im Rathaus Donauwörth unter der Telefonnummer 0906 789-157 und unter der E-Mail-Adresse andreas.reiner@donauwoerth.de beantworten.

« zurück