Große Kreisstadt Donauwörth - barrierefreie Version

Wappen Donauwörth
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Liebfrauenmünster-Turm gerüstet für die Wiedereröffnung

Der Turm des Liebfrauenmünsters wird im kommenden Jahr wieder für Besucher zu begehen sein. Nachdem im Juni 2015 der Aufgang aus sicherheits- und brandschutztechnischen Gründen gesperrt werden musste, sind jetzt zahlreiche Arbeiten abgeschlossen, die fortan für eine sichere Begehung des Turmes sorgen.
So wurden unter anderem abgenutzte oder morsche Stufen der Treppe instandgesetzt, Geländer ergänzt bzw. erhöht und in der Türmerstube eine selbstschließende, rauchsichere Türe eingebaut. Gemeinsam mit der Feuerwehr Donauwörth haben Mitarbeiter des Städtischen Bauhofes die Rettungsmöglichkeit im unteren Bereich des Turmes besprochen und vor Ort getestet: Im Ernstfall können die Besucher vom Turm aus über den Dachboden des Kirchenschiffes an der Giebelseite zum LEW-Gebäude gerettet werden.
Eine besondere Maßnahme für den Notfall stellt aber die Installation eines 36 Meter langen Personen-Rettungsschlauches dar, mit dem im Falle eines Brandes Besucher sicher nach unten rutschen können. Am Dienstag, 29.11., wurde dieser Rettungsschlauch installiert – manch ein Passant wurde dabei während der Übung sicher auf den Schlauch, ausgerollt in voller Länge, aufmerksam. Alle Planungen tätigte das Stadtbauamt, die Bauarbeiten wurden vorwiegend vom Städtischen Bauhof durchgeführt. Die Wiedereröffnung ist im Mai 2017 geplant.
Foto: Markus M. Sommer

« zurück