Große Kreisstadt Donauwörth - barrierefreie Version

Wappen Donauwörth
 
 
 
 
 
 
 
 
 
barrierefrei

Mozart zwischen Donau und Ries

Einige nordschwäbische Städte, Gemeinden und Institutionen haben sich zusammengeschlossen, um den Verein „Mozart zwischen Donau und Ries“ zu gründen, um im Jahr 2006 ein europäisches Kulturjahr auf Mozarts Spuren zu begehen. Auch über das Mozartjahr hinaus möchte der Verein das Konzertleben zwischen Donau und Ries koordinieren.

Mozart bereiste die Region zwischen Donau und Ries
Einige der Städte und Gemeinden im Landkreis Donau-Ries und Dillingen hatten das damals schon weithin bekannte Musikgenie Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791) zu Gast. Bekanntlich stammten Mozarts Vorfahren väterlicherseits aus dem bayerischen Schwaben. Zunächst westlich von Augsburg beheimatet, waren diese ab dem frühen 17. Jhdt. in der Fuggerstadt selbst ansässig geworden. So ist es nicht verwunderlich, dass Mozart sich öfter in der Region aufhielt. Rund 230 Jahre später schließen sich nun die Städte und Gemeinden Donauwörth, Nördlingen, Kaisheim und Biberbach und verschiedene Institutionen wie die Leitheimer Schlosskonzerte, der Kulturkreis Mertingen oder der Verein Rieser Kulturtage zusammen. Gleichfalls sind die Landkreise Donau-Ries und Dillingen mit von der Partie, um Mozarts Leben und Werk im „künstlerischen, kulturellen, pädagogischen und wissenschaftlichen Bereich“, so die Statuten, zu würdigen.

Im Jubiläumsjahr 2006 fand eine große Anzahl von Mozart-Veranstaltungen in der Region statt. Seitdem sieht sich der Verein als Koordinator für die klassischen Konzerte in der Region zwischen Donau und Ries. Die aktuellen Termine sind auf der Homepage des Vereins "Mozart zwischen Donau und Ries" unter www.mozart.donau-ries.de veröffentlicht. « zurück